Leider haben wir aktuell noch keine Produkte

HHC Fruchtgummi

Auf diesem Bild sieht man mehrere bunte HHC Fruchtgummis mit HHC Blüten auf Sand liegen

HHC ist ein neuer Begriff, der in der Hanfindustrie immer häufiger verwendet wird. Er steht für Hexahydrocannabinol und ist eine neue Verbindung, die in Produkten wie Gummibärchen verwendet werden kann.

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über HHC-Fruchtgummis wissen musst, einschließlich ihrer Legalität und wie du die besten Produkte findest.

Da Cannabis immer beliebter wird, entstehen neue und verbesserte Alternativen zu Delta 8 THC, Delta 9 THC, Delta 10 THC und CBD. HHC ist eine der neuesten Verbindungen der Cannabinoide auf dem Markt. Es hat jedoch ähnliche Nebenwirkungen, wie THC.

Im Gegensatz zu THC soll HHC jedoch nicht in Drogentests nachgewiesen werden, obwohl diese Behauptung noch nicht eindeutig bestätigt wurde.

HHC ist der thermisch stabilste Zustand von THC, das heißt, es wird nicht so schnell durch Hitze, Oxidation oder UV-Licht abgebaut. Du kannst also sicher sein, dass deine Gummibärchen ihre Wirksamkeit behalten.

In diesem Artikel werden die HHC Fruchtgummis mit dem Extrakt der Hanfpflanze genauer beschrieben, einschließlich ihres rechtlichen Status und was die Zukunft für dieses neue Cannabinoid bereithält.

Unsere hochwertigen HHC-Blüten sind perfekt für diejenigen, die die vollständigen Vorteile von CBD genießen möchten.

1. Was für eine Substanz ist das HHC Cannabinoid?

Auf diesem Bild sieht man eine HHC Blüte

HHC ist ein Verwandter von THC, der schon seit Jahren erforscht wird, aber unter Cannabiskonsumenten relativ unbekannt ist, weil er bis vor kurzem nicht kommerziell erhältlich war.

Das Cannabinoid HHC kommt natürlich in der Cannabispflanze vor, aber es gab bis vor kurzem nicht genügend wirtschaftliche Anreize, es zu extrahieren. Selbst jetzt ist HHC noch wenig bekannt, weil die kommerzielle Produktion dieses Produkts so neu ist.

Alle Cannabinoide können in andere Cannabinoide umgewandelt werden, indem die chemische Molekularstruktur verändert wird. Kommerzielles Hexahydrocannabinol wird zum Beispiel im Labor aus CBD hergestellt, das aus Hanf extrahiert wird; das ist vergleichbar mit Delta-8-THC und Delta-10-THC. Somit erzeugt man einen höheren Gehalt der Substanz für HHC-Produkte.

HHC-Produkte haben jedoch einen erheblichen rechtlichen Vorteil gegenüber Delta-8- und Delta-10-THC-Produkten, weil es eine andere Struktur als THC hat und daher nicht unter das deutsche oder österreichische Betäubungsmittelgesetz fällt. Dass HHC legal ist, liegt daran, dass diese Verbindung, wie auch CBD, im BTMG unter den reglementierten Stoffen nicht genannt wird.

2. Was sind HHC Gummis?

Auf diesem Bild sieht man verschieden Formen Größen und Farben von HHC Gummies oder Gummibonbons

Das Wort Gummibärchen ist wahrscheinlich den meisten Menschen bekannt, aber was ist mit HHC? HHC steht für Hexahydrocannabinol, eine hydrierte Form von THC.

Bei der Hydrierung werden einer chemischen Struktur Wasserstoffatome hinzugefügt, um sie zu stabilisieren. Dieser Prozess ist bei der Umwandlung von Pflanzenöl in Margarine üblich.

HHC ist in Gummibärchen-Form erhältlich, sowie sie es auch als CBD Gummibärchen schon gibt, damit du es bequem hast. Fruchtgummis sind weiche Bonbons, die sich leicht im Mund auflösen. HHC-Fruchtgummis gibt es in verschiedenen Potenzen, Farben, Formen und Größen.

Außerdem gibt es sie in verschiedenen leckeren Geschmacksrichtungen, die den natürlichen Geschmack von Cannabis überdecken.

 

3. Wie man HHC herstellt

Dieses Bild stellt mehrere Wasserstoffatome als Kreise dar, die mit H2 beschriftet, umher schwirren

Aufgrund der vielen Mythen und Gerüchte, die sich um HHC ranken, halten sich die Hersteller überwiegend bedeckt, was ihre Methoden zur Herstellung dieses Cannabinoids angeht. HHC wird durch Hydrierung hergestellt.

Bei diesem Verfahren, das in einem Druckbehälter durchgeführt wird, wird Cannabis, das reich an Cannabinoiden und anderen Verbindungen ist, mit molekularem Wasserstoff versetzt. Durch die Bewegung des Wasserstoffs werden die bestehenden Kohlenstoffdoppelbindungen in den Cannabinoiden gelöst, wodurch ein Öl entsteht, das als “HCO” (hydriertes Cannabisöl) bekannt ist und einen dunkelgoldenen Farbton hat.

Um die Hydrierung zu beschleunigen, verwenden die Produzenten oft Katalysatoren, um die Umwandlung zwischen Wasserstoffgas und natürlichen Cannabinoiden zu beschleunigen. Zu den weit verbreiteten Beschleunigern gehören Nickel, Platin, Palladium und Iridium.

Wenn der zu Beginn des Prozesses verwendete Cannabisextrakt decarboxyliert wurde, bleibt den HCO-Produzenten eine Substanz, die entweder reich an Hexahydrocannabinolsäure (HHCA) oder HHC ist. Dieses Öl kann dann nach den Vorgaben des Herstellers weiter raffiniert werden.

Es ist wichtig zu wissen, dass es zwei Arten von HHC gibt: 9R und 9S. 9R HHC bindet sich leicht an die Cannabinoidrezeptoren, während 9S HHC aufgrund seiner atypischen chemischen Zusammensetzung nicht an die Rezeptoren bindet.

Daher wirkt sich die Anzahl der beiden Typen in einem Produkt, wie Fruchtgummi oder Vape-Kartuschen direkt darauf aus, wie stark das Ergebnis sein wird.

 

4. Macht HHC high?

Auf diesem Bild sieht man einen Mann der lächelt und seine Augen ein wenig zu kneift

Da es von THC abgeleitet ist, sind die Wirkungen von HHC ähnlich. Da das Derivat jedoch erst seit relativ kurzer Zeit erhältlich ist und nur wenige Forschungsergebnisse bekannt sind, ist es schwierig, konkrete Aussagen über die Auswirkungen auf den menschlichen Organismus zu machen.

Unsere qualitativ hochwertigen HHC-Haschprodukte bieten eine starke und schnelle Wirkung für diejenigen, die schnell Linderung suchen.

5. Wie viele HHC Gummies sollte ich nehmen?

Auf diesem Bild sieht man HHC-Gummis im Glas und daneben Hanf auf einem Grinder

Wie bei anderen Cannabis-Produkttypen kann die Dosierung für die gewünschte Wirkung von verschiedenen Faktoren abhängen, einschließlich Körperchemie, Verträglichkeit, Gewicht und Stoffwechsel.

Die Toleranz gegenüber HHC entwickelt sich schnell, aber die Nutzer berichten, dass der Rausch zwischen dem von Delta-8 und Delta-9 THC liegt. Die genaueste Methode zur Beurteilung der HHC-Dosierung ist, niedrig zu beginnen und langsam nach oben zu arbeiten.

Die optimale Dosierung ist für jeden Menschen individuell, wie auch die Art der Einnahme, was auch bedeutet, dass die Interpretation einer niedrigen Dosis von Person zu Person abweichen kann.

In den meisten Fällen betrachten Ärzte jedoch 10–20 mg als niedrige Dosis, während 20–50 mg bei den meisten Patienten als moderate Dosis ausreicht. Manche brauchen bei ernsteren Leiden jedoch hohe Dosen zwischen 50 und 100 mg.

 

6. Wie lange dauert es, bis HHC Fruchtgummis wirken?

Hier sieht man ein Holzbrett auf dem Worth the wait steht

Es ist wichtig, daran zu denken, dass die Zeit, die HHC im Blutkreislauf verbleibt, von Faktoren wie dem individuellen Stoffwechsel, der Körperchemie und natürlich von der Art des konsumierten HHC-Produkts abhängt.

HHC-Gummibonbons wirken normalerweise innerhalb einer Stunde. Mit diesem Wissen sollten Erstkonsumenten von Cannabinoidprodukten mit Vorsicht vorgehen, auch beim Konsum von HHC-Fruchtgummis.

Obwohl HHC-Bonbons ähnlich wie THC-Bonbons eine verzögerte Reaktion haben, ist es wichtig, keine weiteren Bonbons zu konsumieren, bis die erste Dosis von deinem Körper verarbeitet wurde. Wir empfehlen, 2-3 Stunden zu warten, bevor du weitere HHC-Gummibonbons zu dir nimmst.

 

7. Wie unterscheidet sich HHC von THC?

Auf dem Bild sieht man unterschiedliche THC und Hexahydrocannabinol Blüten Produkte

HHC ist ein Derivat von THC, das heißt, es ist eine chemische Verbindung, die aus einer anderen gebildet wurde.

Sie haben unterschiedliche Strukturen und können daher nicht als dasselbe angesehen werden, aber sie sind ähnlich. HHC-Konsumenten beschreiben das Cannabinoid in der Regel als heller als THC.

Obwohl alle drei Cannabinoide ähnliche Nebenwirkungen haben können, ist Delta-9 THC am stärksten und hat den Ruf, auch Angstzustände, Mundtrockenheit, Schlaflosigkeit, Paranoia und rote Augen zu verursachen. Beachte, dass höhere Dosen in der Regel die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen steigern können.

Obwohl sie eine ähnliche chemische Struktur haben, bietet jedes Cannabinoid seine eigene einzigartige Erfahrung.

HHC wird vor allem bei Akademikern, Intellektuellen, Kreativen und Selbststartern im Freizeit-Gebrauch immer beliebter, während Verbindungen wie Delta-8 eher für entspannende Aktivitäten beliebt sind.

 

8. Warum ist HHC im Trend?

Hier sieht man 5 Pfeile in verschiedenen Neon Farben die nach rechts oben zeigen

Cannabinoide sind natürliche und wirksame Pflanzenstoffe aus der Natur. Jedes Cannabinoid hat einen anderen Zweck. CBD zum Beispiel wird von der Weltgesundheitsorganisation als sicher eingestuft und hat wenig bis keine Nebenwirkungen. THC hingegen ist in vielen Ländern illegal, weil es zu Rauschzuständen führen kann. Obwohl es viele Studien gibt, die den therapeutischen Nutzen von THC belegen, suchen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nach Alternativen zu diesem Cannabinoid, die im Alltag verwendet werden können. HHC könnte eine solche Lösung sein.

 

9. FAQ