CANNABIGEROL

Der neue Stern am Cannabinoid Himmel

Warum CBG auf dem Vormarsch ist, wofür es nützlich sein kann und wie es sich von CBD unterscheidet.

Cannabigerol, kurz CBG, wird derzeit als das heimliche Nachwuchstalent unter den Cannabinoid Produkten gehandelt und die Aussichten hinsichtlich seines Potenzials sind vielversprechend.

CBG  – Die Mutter aller Cannabinoide

CBG gehört neben THC und CBD zu einer Vielzahl von Cannabinoiden, die eine Cannabispflanze produzieren kann. CBG wird in Forscherkreisen häufig als das „Eltern“- oder auch „Stamm“ – Cannabinoid bezeichnet, da es, einfach umschrieben, in seiner Säureform für den Prozess der Bildung von CBG, CBD, THC, und CBC und sonstigen verwandten Cannabinoiden mit verantwortlich ist. Wer mehr dazu erfahren möchte kann sich den genauen Prozess unter den folgenden Links anschauen:

www.sciencedirect.com/science/article/

cannabigerol

CBG ist eine Rarität

Die meisten Cannabispflanzen enthalten mit bis zu 1% lediglich Spuren von CBG. Züchtern gelang es jedoch Sorten mit CBG-Profilen von 100% zu entwickeln, wie z.B. die Gattungen “Destroyer” und “Exodus Cheese”.

CBD vs. CBG – Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Die meisten mag es kaum überraschen, dass CBD und CBG auf den ersten Blick einige Parallelen aufweisen. CBD und CBG zählen beide zu den nicht berauschenden Cannabinoiden, was bedeutet, dass sie, im Gegensatz zu THC, nicht high machen. Laut einer Studie aus dem Jahr 2018 interagieren beide Cannabinoide mit denselben Rezeptoren im körpereigenen Endocannabinoid-System und scheinen alle beide eine entzündungshemmende Wirkung aufzuweisen. 

Während CBD bereits viel Berühmtheit erlangt hat und Cannabidiol Produkte wie beispielsweise CBD Öl mittlerweile von diversen Unternehmen angeboten werden, sind die ersten Institutionen bereits einen Schritt weiter und fokussieren sich auf die Vorteile von CBG. Da man sich hier noch in der Anfangsphase befindet, sind deutlich weniger Studien zu der Wirkung von Cannabigerol vorhanden. Die Tendenz im Hinblick auf weitere Forschungsarbeiten ist hier aufgrund der großen Nachfrage allerdings steigend und es gibt mittlerweile diverse Annahmen, die hinsichtlich der positiven Wirkung von CBG getroffen werden:

Die potenziellen Vorteile von CBG

Obwohl die Forschung zu Cannabigerol begrenzt ist, deuten bestehende Studien bereits darauf hin, dass Cannabigerol eine Reihe Vorteile bietet.

CBG kann möglicherweise die folgenden Gesundheitszustände verbessern:

  1. Entzündliche Darmerkrankung
    CBG scheint die mit entzündlichen Darmerkrankungen verbundene Entzündung zu lindern, wie aus einer 2013 durchgeführten Studie an Mäusen hervorgeht. 
  2. Grüner Star
    Mit medizinischem Cannabis scheint man den Grünen Star, auch als Glaukom bezeichnet, wirksam behandeln zu können und CBG könnte zum Teil für diese Wirkung verantwortlich sein, da es einer 2008 veröffentlichten Studie zufolge den Augendruck senken kann.
  3. Blasenfunktionsstörungen
    Einige Cannabinoide scheinen die Kontraktionen der Blase zu beeinflussen. Eine Studie aus dem Jahr 2015 untersuchte, wie fünf verschiedene Cannabinoide die Blase beeinflussen, und kam zu dem Schluss, dass CBG bei der Behandlung von Blasenfunktionsstörungen am vielversprechendsten ist. 
  4. Huntington-Krankheit
    Laut einer Studie aus dem gleichen Jahr, in der Mäuse mit der neurodegenerativen Erkrankung Chorea Huntington untersucht wurden, könnte CBG neuroprotektive Eigenschaften haben. Die Studie kam zu dem Schluss, dass CBG somit möglicherweise auch bei der Behandlung anderer neurodegenerativer Erkrankungen, zu denen unter anderem Parkinson und Alzheimer zählen, vielversprechend sein könnte. 
  5. Bakterielle Infektionen
    Eine Studie aus 2008 spricht für eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass CBG Bakterien abtöten kann, insbesondere den Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA), der Arzneimittel resistente Staphylokokken Infektionen verursacht. Diese Infektionen sind oft schwer zu behandeln und können gefährlich werden. 
  6. Krebs
    Eine Studie aus dem Jahr 2014 untersuchte Darmkrebs bei Ratten und kam zu dem Schluss, dass CBG das Wachstum von Krebszellen und anderen Tumoren verringern könnte. 
  7. Appetitverlust
    Aus einer Studie aus dem Jahr 2016 geht hervor, dass CBG den Appetit anregen könnte. Appetitanregende Wirkstoffe könnten zum Beispiel eingesetzt werden, um Menschen mit Erkrankungen wie HIV oder Krebs zu helfen, da jene häufig unter Appetitlosigkeit leiden.

Obwohl diese Studien vielversprechend sind, gilt es zu bedenken, dass Cannabigerol weitaus mehr Forschung bedarf, um vollständig zu erschließen, wie dieses Cannabinoid im Körper wirkt.

cannabigerol - Bio CBG Öl

Hat CBG Nebenwirkungen?

Über die Nebenwirkungen von CBG-Öl oder andere Formen von CBG ist sehr wenig bekannt. Bisher scheint es von Ratten gut vertragen zu werden, aber die Forschung auf diesem Gebiet ist zu wenig fortgeschritten, um valide Aussagen über mögliche negative Auswirkungen auf den menschlichen Körper zu treffen.

Interagiert es mit anderen Medikamenten?

Bisher ist auch über die Wechselwirkungen zwischen CBG und Medikamenten, sowohl rezeptfrei als auch verschreibungspflichtig, wenig bekannt. Ebenso verhält es sich hinsichtlich der Wirkung in Kombination mit Vitaminen oder Nahrungsergänzungsmitteln. Daher ist es vor der Einnahme von CBG, ebenso wie auch vor der Einnahme von CBD, ratsam, einen Arzt zu konsultieren. 

CBD kann den Stoffwechsel des menschlichen Körpers beeinflussen, und somit auch die Art, wie dieser Medikamente umsetzt. Bisher ist nicht erwiesen, ob CBG den gleichen Effekt hat, aber angesichts der Ähnlichkeit von Cannabidiol und Cannabigerol ist dies nicht auszuschließen. Daher empfiehlt es sich, vorsichtig zu sein und bestenfalls vor der Einnahme mit seinem Arzt zu sprechen.

Grundsätzlich ist davon abzuraten, Ihre üblichen Medikamente zugunsten von CBD oder CBG abzusetzen, es sei denn, Ihr Arzt rät Ihnen dazu!

Fazit – CBG ja oder nein?

Zwar hat der aktuelle Forschungsstand im Hinblick auf Cannabigerol seine Grenzen, aber die Nachfrage steigt – sowohl seitens vieler Unternehmen als auch seitens der Wissenschaftler und alleine dieser Tatsache spricht für sich. Nach bisherigen Annahmen bietet CBG viele potenzielle Vorteile, allerdings weiß man erst wenig über mögliche Neben- und Wechselwirkungen. 

Wenn Sie neugierig auf CBG sind , ist es ratsam, hochwertige CBD-Vollspektrumöle zu verwenden, die etwas CBG enthalten sollten. Konsultieren Sie bei Medikamenteneinnahme oder vorhandener Erkrankung jedoch immer auch Ihren Arzt und lassen Sie sich anschließend gerne von uns beraten! Schauen Sie einfach in unseren CBD Shops in Vorarlberg vorbei oder kontaktieren Sie uns via Mail oder Telefon. Wir helfen Ihnen jederzeit bei allen Fragen weiter.

Neueste Beiträge

News direkt ins Postfach

Wir schicken nie mehr als eine E-Mail im Monat.